Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Die Erde ist krank. 

 

Danke, dass Sie Ihre Zeit für die Umweltzone Erde einsetzen.

Umweltzonen wurden europaweit gegen die verkehrsbedingte Luftverschmutzung eingerichtet. Fahrzeuge, die viele Schadstoffe erzeugen werden auf dem Gebiet der Umweltzonen vom Verkehr ausgeschlossen. Dadurch bleibt die Luft in den Zonen ein bisschen sauberer.

Warum kann das, was sich auf kommunaler Ebene bewährt hat, nicht als Modell auf die ganze Erde übertragen werden? Zerstörung und Verschmutzung von Lebensräumen gibt es schließlich überall? Wir haben diesen Gedanken aufgegriffen um Ihnen den  tatsächlichen Zustand der Erde vor Augen zu führen:

 

umweltzone-erde.de beschäftigt sich mit den Auswirkungen von 100 Jahren Industriegesellschaft auf den Zustand der Erde und mit den denkbaren Szenarien der weiteren Entwicklung in den kommenden Jahrzehnten. umweltzone-erde.de vermittelt Informationen, stellt Zusammenhänge her und zeigt Handlungsoptionen.

 

Der Leitgedanke ist dabei stets: Wir haben nur eine Erde und es gibt keinen Plan B.

 

Auf den folgenden Seiten finden Sie deshalb

  • eine kurze Darstellung des Status quo anhand ausgewählter Themen  
  • Hinweise auf die Notwendigkeit bisheriges Handeln schnell zu ändern
  • wichtige Informationen für die Umsetzung von erforderlichen Änderungen,
  • Handlungsstrategien für ambitionierte Personen und Organisationen, und
  • zu erwartende Folgen eines Weiter-so für kommende Generationen und die Biosphäre.

umweltzone-erde.de ist ein Medium, das Mut zum Widerspruch und zum Einmischen machen will. Das Schicksal der Erde ist zu wichtig, um es alleine politischen Strategen* , Kapitalanlegern und tradiertem Verhalten der Gesellschaft zu überlassen. Begleiten Sie die Autoren ein Stück auf ihrem Weg durch das Labyrinth von Interaktionen natürlicher und anthropogener Einflüsse auf die Erde.

 

Was ist neu an umweltzone-erde.de?

Noch eine Website, die Informationen zum Zustand der Erde liefern will? Gibt es davon nicht schon mehrere? Eine berechtigte Frage und darum sogleich die Antwort darauf: JA und NEIN.

 

Ja, es gibt schon viele Informationsquellen, welche die unmittelbaren Folgen von 100 Jahren Industriegesellschaft und Technosphäre beschreiben. Und nein, es gibt nach unserer Recherche nur wenige Quellen die versuchen, komplexe Reaktionen der Technosphäre, der natürlichen Erdsphären (z.B. Biosphäre, Atmosphäre, Hydrosphäre) und der Soziosphäre verständlich miteinander zu verknüpfen. Dies ist unser wesentliches Anliegen im Dienst einer lebensfreundlichen Erde. Unser Anspruch ist somit nicht, Umweltdaten im Detail zu liefern. Hierfür steht bereits eine Vielzahl von Datensammlungen online zur Verfügung. Darüber hinaus wollen wir noch zum Ende des Jahres 2019 Handlungsoptionen anbieten, die eine Vereinbarkeit von deutlich verbessertem Umweltschutz und aktuellen sozialen Standards aufzeigen.

Bitte denken Sie am Ende jedes Besuchs auf unserer Website daran: Diese Website ist NIEMALS fertig. Es lohnt sich also, gelegentlich wieder herein zu schauen um Neues zu finden. Wir bleiben am Ball. Begleiten Sie uns!

 

 


 

 

Wir verfolgen Sie nicht

Sicherheit im wwwSicherheit im wwwWir verwenden aus grundsätzlichen Überlegungen keine Cookies, keine Tracker, keine Analysetools und zeigen keine kommerzielle Werbung. Der Grund hierfür ist, dass alle diese Elemente auf eine bestimmte Weise ein Bestandteil des Problems sind, das in zunehmendem Maße unsere wichtigsten Lebensgrundlagen und große Teile der Biosphäre in Bedrängnis bringt.

 

An geeigneter Stelle in den Texten verweisen wir jedoch auf andere Webseiten mit interessanten Inhalten zu unseren Themen. Bitte beachten Sie, dass Sie dort jederzeit mit solcher Analysesoftware konfrontiert werden können. Mind the gap!

 

Ideen, Anregungen oder Kritik

Für Anregungen, Korrekturen und sachliche Kritiken zu den hier behandelten Themen sind die Autoren sehr dankbar. Informationen zur Kontaktaufnahme finden Sie im Menüpunkt "kontakt".

 

Bilder in dieser Website

Alle Bilder in dieser Website sind entweder eigene Aufnahmen oder wurden von pixabay.com übernommen. Wir bedanken uns ausdrücklich bei den Fotografen, die diese Bilder zur Verfügung stellen und damit dazu beitragen, die Welt ein wenig verständlicher zu machen! 

 

 

 

* Für eine bessere Lesbarkeit der Texte werden allgemeine Ausdrücke und Personalpronomen ohne eine weitere Differenzierung  für Männer und Frauen verwendet. Das grammatische Geschlecht in den Texten spiegelt somit nicht unbedingt das biologische Geschlecht wider.

 

 

>weiter lesen<